Firmengeschichte

Im Mittelpunkt steht der Mensch!

 

Im Jahre 1961 fasste mein Vater, Franc Ivancic,  den Mut und kam als junger Schreinergeselle mit dem Zug von Slowenien nach Deutschland - um ein Motorrad zu kaufen. Weil er blieb und hier seine Aufgabe fand, ist aus seinem Leitspruch eine Unternehmensphilosophie geworden. 

1963 begann er bei der Schreinerei Buhl in Aldingen wieder in seinem erlernten Beruf zu arbeiten und machte auf Drängen des alten Schreiners 1967 seine Meisterprüfung. Nachdem dieser durch eine Krankheit zur Betriebsaufgabe gezwungen wurde, übernahm mein Vater ohne Zögern die Schreinerei und führte sie fort.

Als 1975 die Stadt Remseck aus der Taufe gehoben wurde, suchte die Gemeinde nach einem Bestatter. Da von der Schreinerei schon immer auch Bestattungen durchgeführt wurden, packte mein Vater dieses Thema beherzt an und legte so den Grundstein zum Bestattungshaus Ivancic.

Und auch hier gilt sein Grundsatz fort: Im Mittelpunkt steht der Mensch.

So lassen wir die Trauernden mit ihren Fragen und Problemen auch heute nicht allein. Mit den Filialen in Remseck und Ludwigsburg -  einer Telefonbereitschaft rund um die Uhr sind wir, so gut es geht, in dieser schweren Zeit für Sie da. 

Im Rahmen der Umstrukturierung  2016 wurde unser Unternehmen um den Floristikbereich erweitert. Der uns schon immer in der Filiale in Ludwigsburg räumlich angeschlossene Blumenladen wurde übernommen. Somit ist es uns heute möglich auch diesen Bereich abzudecken.  

Wir dürfen auf eine lange Zeit im Bestattungsgewerbe zurückblicken, in der es viele Veränderungen gab. Angepasst an die neuen Anforderungen und Wünsche lassen wir Sie mit ihren Fragen und Anliegen nicht allein.

 

Georg Ivancic 

v.l. Maximilian Ivancic, Bettina Maisenbacher,  

     Franc Ivancic, Georg Ivancic